Herner Spielewahnsinn

NOVA SPIELE

Herner Spielewahnsinn 2017

 

Vom 12. - 14. Mai 2017 gab es drei Tage Spielspass im Kulturzentrum Herne. Große und kleine Verlage, z.B. Pegasus, Eggertspiele, Abacus, Mogel-Verlag, Qango-Spieleverlag - insgesamt 42 Aussteller präsentierten Bekanntes und Neues. Auch einzelne Autorinnen und Autoren waren vor Ort, z.B. Michael Luu mit Bankrush am Stand des PD-Verlages.

Außerdem gab es wieder ein Memorytunier be dem jede(r) etwas gewinnt, die Endausscheidung des Deutschen Brettspiel-Mannschaftswettbewerbs und weitere Turniere. Auf dem Außengelände konnten sich die Kinder u.a. bei GoCart fahren und mit dem Catan-Mobil austoben.

 

Ich war Samstag und Sonntag dort. In diesem Jahr war Samstag der stärkste Tag. Am Stand des Qango-Spieleverglags erklärte und spielte ich Floris. Nova, das erste Mal in der schönen neuen Optik - gestaltet von Arnold Reisse war Samstag ab 11.30 Uhr als Prototyp zu bestaunen und zu spielen. Nova kam durchweg gut an - u.a. auch bei Sabine und Torben von Anspieler. Ein paar Kleinigkeiten zur Gestaltung wurde uns noch mit auf den Weg gegeben.

 

Samstag und Sonntag machte Klaus Burmester jeweils ein Qango-Turnier, wo sich am Samstag gleich zwei Mädchen / junge Frauen gegen die männliche Konkurrenz durchsetzten.

 

Das Team vom Kulturzentrum war wieder super nett und versorgte die Aussteller mit Kaffee, Teee, Donuts und Nudelsalat.

 

 

Herner Spielewahnsinn 2016

 

Vom 20. - 22. Mai 2016 fand im Kulturzentrum der "Herner Spielewahnsinn" statt - eine gelungene Mischung aus Messe und Spieleevent. Schon draussen beginnt das Vergnügen - insbesondere für die Kinder. Es gibt ein Catan-Mobil, eine Hüpfburg, Go-Kart-Rennen und ein Turm aus Getränkekisten kann erklommen werden.

 

Auch im Kulturzentrum wird einiges geboten. Neben etablierten Verlagen, wie z.B. Pegasus, Eggertspiele und Abacus stellen viele Kleinverlage ihre Neuheiten vor. Es gibt zahlreiche Turniere und Meisterschaften und die Möglichkeit, Großspiele auszuprobieren. Autorinnen und Autoren lassen ihre Prototypen testen, z.B. die Berliner Autorin und Gewinnerin des Spieleautorenstipendiums 2015, Sophia Wagner. Und auch Spieleclubs, z.B. "Hippodice" und Blogger von Spieleseiten sind vor Ort.

 

Dieses Jahr zum ersten Mal dabei: Die beiden Hamburger Neu-

gründungen: Qango-Verlag und Müller-Mätzig- Spiele. Björn Müller-Mätzig präsentierte sein anspruchsvolles Familien-

spiel "Da yunhe", Klaus Burmester das strategische, schnell erklärte und schnell gespielte "QANGO".

 

Auf der Fläche des Qango-Verlages konnte auch mein taktisches ZweiPersonenspiel "Wackere Würmer" ausprobiert werden. Der Anfangssatz: "Das sieht ja aus wie "Vier gewinnt" war schnell passe und die meisten Spielerinnen und Spieler - egal ob Erwachsene oder ältere Kinder - schnell gebannt durch die Vielfältigkeit des Spiels.Der Qango-Verlag präsentierte sein Spiel auch im Großformat, was richtig gut ankam und veranstaltete neben ein paar kleinen Turnieren auch ein Kinderturnier und im Großen Saal ein großes Turnier, bei denen es auch Gewinne gab.

 

Freitag ist der "Wahnsinn" noch recht mässig besucht, aber Sonntag ist richtig was los - eine bunte Mischung aus Familien, Freundeskreisen und eingefleischten Vielspielern aus Herne, Dortmund, Bochum und und und. Auch ein paar Hamburger haben wir getroffen. Die Stimmung ist locker und das Team vom Spielezentrum super-nett. Ausstellerinnen und Austeller wurden liebevoll mit Kaffee und Tee versorgt.....

 

Fazit: Wir kommen wieder!